High School Students University Fair at GESS

FACHWISSEN: Wie man die richtige Universität findet

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit unseren Kollegen der Studien- und Berufsberatung verfasst.

Mariola Meyer
Tom Walton

Als Oberstufenschüler befindest Du Dich in deinen letzten Schuljahren und Du bist bereit, dich von der Schule zu verabschieden, gehst einer Zukunft an einer Universität, einer Ausbildung oder auch weiteren neuen Möglichkeiten entgegen! Wenn Du jedoch an diesem Scheideweg stehst, dann fällt es Dir möglicherweise schwer Entscheidungen zu treffen. In welches Land geht es? An welcher Universität soll ich mich einschreiben? Was will ich studieren? Die Welt liegt Dir zu Füßen, aber die Angst, nicht die richtigen Entscheidungen zu treffen, kann belastend sein. Die Herausforderung ist sehr real und wir als Schule können das nachempfinden! Die gute Nachricht ist, dass viele andere Absolventen zuvor in einer ähnlichen Situation waren und unsere Studien- und Berufsberater, Tom Walton und Mariola Meyer, haben schon viele Schüler durch dieses Dilemma geführt. Erfahrt hier direkt von unseren Experten, was sie über die Auswahl der richtigen Universität und des richtigen Studiengangs zu sagen haben und wie Ihr mit den Herausforderungen umgehen könnt, die mit diesem großen Übergang von der Oberstufe zur Hochschulbildung verbunden sind.

Eine Universität wählen


Die Suche nach einer Universität sollte zuerst einmal mit dem Fokus darauf beginnen, welchen Studiengang Du studieren möchtest. Du solltest auf jeden Fall eine gute Vorstellung von dem Kurs haben, der Dich interessiert, bevor Du mit der Auswahl der Universitäten beginnst, für die Du Dich bewerben möchtest. Für beide Aspekte sollte das Ziel sein, die Option zu finden, die am besten zu dir passt.

1. Schritt: Auswahl eines Grundstudiengangs, der Deinen Interessen, Fähigkeiten und Eigenschaften entspricht.
2. Schritt: Suche nach Universitäten, die diesen Kurs anbieten und sowohl akademisch als auch in einem sozialen Kontext gut zu Dir passen könnten.
3. Schritt: Intensive Recherchephase – Bewertung der Universitäten. Es ist ratsam, eine kriterienbasierte Bewertung zu verwenden, um sowohl die Zulassungsvoraussetzungen als auch allgemeinere soziale Faktoren für Universitäten zu untersuchen und die Suche einzugrenzen, um sich auf Universitäten (und Kurse) zu konzentrieren, für die Du gut geeignet bist.
4. Schritt: Plane die zweite Phase der Suche: Besuche so viele der ausgewählten Universitäten wie möglich (persönlich oder online)!

GESS University Counselling


Auswahl Eures Studienbereichs


Spreche mit Lehrern, Eltern, Beratern und Absolventen der GESS, die ähnliche Kurse an einer Universität absolvieren oder abgeschlossen haben. Deine akademischen Fächer müssen die Kurswahl unterstützen, aber Leidenschaft und Neugier für das Programm sind ebenso wichtig für eine gute Übereinstimmung. Um diesen Prozess zu unterstützen, verwenden wir im University Guidance-Programm der GESS “My Uni Choices“. Dies ist eine detaillierte Online-Bewertung, die die Interessen und Fähigkeiten eines Schülers mit geeigneten Grundstudiengängen in Einklang bringt. Diese verbindet auch die Kursbereiche des Schülers mit möglichen Karrierewegen. Diese Evaluierungsübung ist Teil unserer Beratungsarbeit mit allen Schülern der 11. Klasse. Wir ermutigen Einzelpersonen, ihren My Uni Choices-Bericht mit ihren Eltern zu besprechen. Eine andere Möglichkeit, eventuelle Bereiche des Grundstudiums zu erkunden, ist die Teilnahme an Online-Vorlesungen und Schnuppertagen, die von Universitäten angeboten werden, oder das Ausprobieren einiger Online-Kurse (möglicherweise über Coursera oder die Open University), um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es ist, ein Fach an einer Universität zu studieren.

Die Rolle der Eltern


Welche Rolle können Eltern dabei spielen, ihren Kindern zu helfen, Entscheidungen über Hochschulbildung, Kurse und Universitätsentscheidungen zu treffen?

Sich an der Suche nach einer „guten Übereinstimmung“ für die Hochschulbildung Ihres Kindes zu beteiligen, ist eine wichtige Möglichkeit für Eltern ihre Kinder zu unterstützen. Es mag unangenehm sein zu hören, dass Ihr Sohn oder Ihre Tochter keinem akademischen (und möglicherweise beruflichen) Weg folgen möchten, den Sie als Weg für sie sehen, aber es ist wichtig zu hören, was Ihr Kind sich als zukünftiges Studienziel vorstellt. Reden Sie mit Ihrem Kind darüber, was seine Vorlieben sind, was es studieren möchte und welche Universität es besuchen möchte. Als Eltern sind Sie eine wichtige Stimme im Dialog über die den weiteren Lebensweg Ihrer Kinder – schließlich werden Sie wahrscheinlich einen Teil oder alle damit verbundenen Kosten finanzieren! Es sollte jedoch ein wechselseitiges Gespräch sein.

Natürlich wird es Zeiten geben, in denen Schüler ihren Eltern potenzielle zukünftige Wege aufzeigen, die aufgrund von Faktoren wie Studiengebühren oder geografischer Lage unrealistisch sind. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, sorgfältig zu erklären, warum eine von Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter bevorzugte Option nicht von Ihnen unterstützt werden kann, können diese die Situation besser akzeptieren. Es ist auch ein wichtiger Teil des Prozesses, dass ein alternativer Plan erforderlich sein kann. Unsere Erfahrungen zeigen, dass es gut ist, wenn Familien weit vor der 12. Klasse einen Dialog über zukünftige Optionen aufnehmen. Schüler, deren Eltern im Entscheidungsprozess unterstützend involviert waren und die nicht andere Präferenzen auferlegt bekamen, haben oft einen guten Übergang von der GESS hin zu einem unabhängigen Leben an der Universität.

GESS High School_Career Guidance Workshop


Häufige Fehler vermeiden


Wir stellen fest, dass Schüler, die frühzeitig mit der Hochschulrecherche beginnen und eine effektive „lange Liste“ möglicher Universitätskurse erstellen, weniger wahrscheinlich auf Probleme im Entscheidungsprozess stoßen. Wenn sie sich die Zeit nehmen, um die Kursinhalte vollständig zu erkunden, die akademischen Zulassungsvoraussetzungen der Universitäten sorgfältig prüfen und die Bewerbungsfristen einhalten, können sich einige der Fallstricke vermeiden lassen, die Unvorbereitete (oder diejenigen, die Bewerbungen bis zum letzten Moment verlassen) überraschen können.

Darüber hinaus raten wir den Schülern immer, nicht alle Eier in einen Korb zu legen, indem sie sich nur an einer einzigen Universität bewerben. Ein Backup-Plan ist für Schüler der 12. Klasse von entscheidender Bedeutung. Wir empfehlen daher, einen Bewerbungsplan zu erstellen, der mindestens ein alternatives Universitätsziel enthält. Die Suche nach einer Unterkunft ist ein weiterer Bereich, der Probleme verursachen kann, wenn Schüler die Recherche nicht rechtzeitig durchführen. Sie sollten sich umfassend über die Unterkunftsmöglichkeiten an der Universität informieren, die sie interessiert.

Zu den wichtigsten Fragen gehören:

  • Ist eine Unterkunft auf dem Campus verfügbar?
  • Ist in diesem Fall den Erstsemestern ein Platz garantiert?
  • Wenn auf dem Campus keine Unterkunft verfügbar ist, verfügt die Universität über ein Unterkunftsbüro, das eintreffenden Studenten hilft, über den privaten Mietmarkt eine Unterkunft zu finden?

Die Universität und Alumni kontaktieren


Wenn Schüler bereits eine Vorstellung von einer Universität haben, die zu ihnen passt, sollten sie versuchen, die Universität zu besuchen und ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es wirklich ist, vor Ort zu sein (sofern die Reisebeschränkungen dies zulassen). Wenn möglich, sollten sie versuchen, eine Vorlesung oder ein Seminar zu besuchen, einen Rundgang durch die Wohnanlagen zu machen und in der Cafeteria zu Mittag zu essen. Die Universitäten bieten das ganze Jahr über Tage der offenen Tür und Schnuppervorträge an, wobei virtuelle Versionen von beiden immer häufiger werden. Schüler sollten sich für diese Veranstaltungen anmelden. Kurz gesagt empfehlen wir Schülern, die Umgebung einer Universität, die sie interessiert, zu erkunden und herauszufinden, wie das Studentenleben dort aussieht. Kommt und sprecht mit uns im GESS-Beratungsbüro, um herauszufinden, ob wir jemanden kennen, der kürzlich die Universität besucht hat oder noch besucht, die euch interessiert. Unsere GESS-Alumni helfen zukünftigen Studenten immer gerne: Wenn ihr mit einem GESS-Absolventen sprecht, könnt ihr euch ein Bild davon machen, wie der Übergang zu einer bestimmten Universität für euch aussehen könnte!

Useful Resources

About the Author

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Suggested Articles

All rights reserved © German European School Singapore 2020

CPE registration number: S72SS0010G Registration period: 22 June, 2017 – 21 June, 2023