KNOW-HOW: 11 Tipps für die Prüfungszeit

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp
Dr Hana Adams
Jennifer März

Stress ist nicht unbedingt ein negativer Aspekt des Lebens. Stress bringt uns dazu unsere Grenzen zu überschreiten und manchmal mehr zu erreichen. Manchmal allerdings kann Stress auch sehr überwältigend sein. Wege zu finden mit Stress umzugehen, kann uns dabei helfen, uns weniger überfordert zu fühlen und ein Gefühl der Stärke zu finden, wenn wir uns Herausforderungen stellen.

Die Prüfungszeit ist für alle stressig: Lehrer, Eltern und insbesondere unsere Schüler. Es ist wichtig zu erkennen, dass Stress bewältigen können. Wir brauchen nur einige Strategien in unserer Toolbox!

Probiere doch eine der folgenden Techniken aus:

  1. Lege eine Routine fest – Menschen sind Gewohnheitstiere. Lege also einen Zeitplan für Dich fest, in dem Du lernst, isst, Kontakte pflegst und vor allem schläfst! Gestalte die Routine so flexibel, dass Raum für Anpassungen vorhanden ist. Eine Routine hilft Dir dabei, ein Gefühl der Kontrolle zu verspüren und jeder Aufgabe, die Du Dir selbst stellst, eine bestimmte Zeit zuzuweisen.
  2. Vermeide übermäßige Koffeinaufnahme – wenn Du einen Bubble Tea oder einen Kaffee trinken, gehst du davon aus, dass es dir dabei hilft wach zu werden oder wach zu bleiben, aber Koffein kann auch das Gefühl von Angst und Unruhe verstärken. Dies bedeutet nicht, dass Du Deine gesamte Koffeinzufuhr einstellen musst, sondern Tee und Kaffee einfach nur in Maßen genießen solltest.
  3. Entspannungsübungen – Setze Strategien ein, mithilfe derer Du Deine Energie neu fokussieren und ein Gefühl der Ruhe schaffen kannst. Probiere Bauchatmung und Achtsamkeitsaktivitäten wie Muskelentspannungstechniken oder geführte Meditation aus.
  4. Entwickele Durchsetzungsvermögen – drücke deine Gefühle und Gedanken höflich, aber bestimmt aus. Je mehr Du über Deine Bedürfnisse und Wünsche sprechen kannst, desto einfacher ist es, Lösungen zu finden.
  5. Probe und übe Situationen, die Stress verursachen – Wenn Du in einem Fach besondere Schwierigkeiten hast, nimm Dir Zeit, um Dich auf das jeweilige Fach vorzubereiten. Kreeire Deine Umgebung zu Hause genauso wie in der Schule und visualisiere für Dich, wie die Prüfung ablaufen wird.
  6. Zeit effektiv nutzen – Teile eine Aufgabe in erreichbare Schritte auf und erstelle einen Hausaufgaben- / Lernkalender mit Pausen. Unser Gehirn braucht Pausen, aber halte diese Zeiten ein, damit Du Dich nicht in einem Meer von Netflix verlierst!
  7. Nutze Deine Spitzenenergieniveaus – Wähle die Tageszeit aus, zu der Du am meisten Energie hast, und plane Deine Lerneinheiten zu diesem Zeitpunkt.
  8. Gehe zuerst das Fach an, dass für dich besonders schwierig oder herausfordernd ist, solange Du noch frisch und energetisch bist.
  9. Verringere negative innere Monologe und Gedankengänge– tausche negative Gedanken gegen alternative neutrale oder positive Gedanken aus und erinnere Dich immer an Deine Erfolge.
  10. Lerne, Dich über „gut genug“ zu freuen und nicht nur „perfekt“.
  11. Baue dir ein Netzwerk von Freunden auf, die dich auf positive Art und Weise unterstützen.

About the Author

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Suggested Articles

All rights reserved © German European School Singapore 2020

CPE registration number: S72SS0010G Registration period: 22 June, 2017 – 21 June, 2023